Navigation

Pornostar – So wird man einer!

Schauspieler gibt es viele, auch im Porno Business. Doch wie wird man solch ein Pornostar eigentlich? Da dies kein alltäglicher Beruf und teilweise noch sehr im Verruf ist, bekommt man nicht einfach so die Informationen übermittelt. Beim Arbeitsamt braucht man natürlich nicht nachfragen. Die werden einem kaum eine Auskunft geben. Obwohl es eigentlich ungerecht ist. Ist ja schließlich auch nur Job, wenn auch etwas ungewöhnlich. Der erste Weg führt auch hier ins Internet. Dort wird man eine Dschungel von Pornovideos finden. Besser ist, man sucht nach bekannten Gesichtern, die auch in diversen Fernsehshows schon Interviews gegeben haben. Diese arbeiten meistens für bestimmte Agenturen und dort kann man mal anfragen.

Dort ist auch sicher, dass seriös gearbeitet wird. Eine wirklich gute Firma verlangt als erstes mal einen Gesundheitstest. Ohne den tut man nämlich dort gar nichts. Diese Punkte sollten überhaupt als erstes besprochen werden. Erst dann wird über alles andere diskutiert. Bevor man sich überhaupt bewirbt, sollte man sich selbst im Spiegel betrachten. Ist man überhaupt dafür geeignet. Schlanke Schönheiten kommen natürlich am besten an. Aber es gibt Pornos, mit fetten Menschen. Also hat eigentlich jeder Chancen. Man muss nur die passende Agentur wählen. Zweitens sollte man sich die Frage stellen, ob man sich das wirklich alles traut und antun möchte.

Das Business ist hart. Hier muss man Dinge tun, die man eventuell gar nicht machen möchte. Wenn man wirklich etwas gar nicht mag, muss man das auch vorher der Agentur sagen. Die können das dann auch so einteilen. Doch erst am Set daher kommen und alles verneinen ist kein gutes Zeichen, für eine Karriere. Alles muss man sich ja nicht gefallen lassen. Aber den Mund auf machen sollte man schon. Für die Bewerbung selbst muss man nicht gleich ein Video hin schicken. Sexy Nacktfotos sollten am Anfang reichen. Diese macht man am besten auch bei einem seriösen Fotografen. Um so besser die Fotos, um so mehr Chancen hat man. Lebt man in einer Partnerschaft, sollte das Thema unbedingt vorher angesprochen werden. Manche Männer, aber auch Frauen sind natürlich total eifersüchtig und möchten nicht, dass der eigene Partner Pornostar wird.

Was auch ziemlich logisch ist. Steht er nicht dahinter, muss man Prioritäten setzen. Was ist einem wichtiger, dass man ein Star wird, oder, dass man einen Partner hat. Das soll jeder selbst entscheiden. Erst wenn das alles geklärt ist, geht es ans bewerben. Dann kann man warten und hoffen das man zu einem Casting eingeladen wird. Die Chancen sind natürlich höher als bei einem normalen Film. Weil nicht jeder, zeigt sich so ungehemmt vor der Kamera. Es gibt noch genug Plätze, die besetzt werden müssen. Man muss nur sehr offen sein für alles, sagen was man will und was man nicht will. Hemmungen sind natürlich hier total tabu. Außerdem muss man spontan sein und als Mann sehr potent. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Vielleicht ist ja der nächste Pornostar bald geboren.